Dive2Paradise.de

Reisebericht Hurghada

Startseite
Was bisher geschah
Reiseberichte
Sharm El Sheikh 2003
Boot 2003
Gardasee 2002
Boot 2002
Gardasee 2001
Attersee
Hurghada
Tauchen Pur
Sicher Tauchen
Tauchen mit Handicap
Links
Foto-Galerien
Das Team
Kontakt
Gästebuch
Besucher # 22
 
Bitte stimmen Sie für Dive2Paradise.de
 
Bitte stimmen Sie für Dive2Paradise.de

Wie plane ich ein ordentlich Kissenschlacht im Flugzeug, ohne rausgeschmissen zu werden - oder - wir wollen mal wieder ins Salzwasser ...

Was, Ihr habt die anderen Reiseberichte noch nicht gelesen? Die sind nämlich übers Süßwassertauchen!
O. K., hier ist der Beweis, wir tauchen auch im Salzwasser. Das machen wir aber erst, wenn es bei uns zu kalt ist - denn so können wir den Sommer noch länger machen!

Treffpunkt Flughafen Frankfurt Terminal B. Die Gäste reisen von Aachen bis Nürnberg an. Es war aber alles so geplant, dass wir uns gut gefunden haben. Sechs Uhr - Abflug aus dem kalten Deutschland.
Vier Stunden später - Ankunft in Hurghada - Sonne und ca. 24 Grad. Ja, da läßt es sich wieder aushalten. Der Transfer zum Hotel "Hor Palace" hat gut geklappt und das einchecken in der Basis lief schnell und reibungslos!
Peter, Beate, Martina und Martin haben sich in dieser Woche wirklich sämtliche Beine für uns ausgerissen. Wir waren Nachttauchen, waren am Panoramariff und einige von uns machten sogar noch extra Tauchgänge, weil sie gar nicht genug bekommen konnten!
Die Bootsbesatzung war trotz Ramadan sehr geduldig und freundlich. Die Tauchplätze wurden so gewählt, dass sowohl die Tauchschüler als auch die Profitaucher nicht zu kurz kamen! Die Mitarbeiter vom Diving-Center beteiligte sich sogar tatkräftig an unserer Tauchertaufe!
Die Basis wird kollegial geführt und alles harmoniert richtig gut! Das überträgt sich natürlich auch auf die Gäste - und so kann ich im Nachhinein sagen, dass unsere 12-köpfige Reisgruppe mit dem Tauchen und der Basis rundum zufrieden waren!

Am letzten Abend waren wir dann noch in Hurghada Kamelsauerbraten (Ja, das gibt's!) essen und haben so den Tauchurlaub langsam ausklingen lassen.

Der Hin- und Rückflug mit Aero Lloyd war pünktlich und die freundlichen Reisebegleiterinnen haben sogar unsere Kissenschlacht in 9.000 Meter Höhe toleriert!

Fazit Flug: Die "Jungs und Mädels" von Aero Lloyd halten einiges aus!

Fazit Tauchen: ich kann die Basis jedem nur weiter empfehlen!

Fazit Hotel: Es ist sauber und günstig. Aber es kann in einer 3-Sterne-Anlage schon mal vorkommen, dass es etwas dauert, bis warmes Wasser kommt, oder dass nur ein Badehandtuch neben der Dusche hängt - dafür ist es einfach billiger und die meiste Zeit haben wir sowieso auf dem Boot, der Basis oder beim Essen verbracht.